Für uns ist es sehr wichtig, transparent zu sein. Deshalb erzählen wir dir nicht nur regelmäßig auf Instagram (@plantsarepurple.de), welche Power Stoffe du in unseren Produkten findest und klären dich über unsere nachhaltigen Verpackungen auf, sondern wir möchten jetzt mit dir auch einen Blick hinter die Kulissen werfen.

Möglichst lokal und europäisch - Hier kommen die Rohstoffe unserer Produkte her

Bei den Rohstoffen achten wir darauf, dass sie möglichst lokal und europäisch sind. So versuchen wir, lange Transportwege zu verhindern, die alles andere als nachhaltig wären.

Leider gibt es aber auch wenige Inhaltsstoffe, die einfach nicht in Europa zu finden sind. Diese müssen wir dann natürlich aus dem Rest der Welt herholen. So wächst der Arganbaum, dessen Früchte zur Herstellung des Arganöls dienen, zum Beispiel ausschließlich in Marokko. Die meisten unserer Inhaltsstoffe finden wir aber glücklicherweise innerhalb von Europa.

Nachdem wir unsere Rohstoffe haben, werden unsere Produkte in Deutschland hergestellt. Das gilt für all unsere Produkte.

Auf diese 3 Punkte achten wir bei der Herstellung

  1. Wir orientieren uns an der COSMOS Konformität. COSMOS ist eine vertrauenswürdige Zertifizierung für Bio- und Naturkosmetik.

  2. Wir haben uns eine kleine No-Go-Liste an Inhaltsstoffen zusammengestellt, die wir nicht in unseren Produkten haben wollen. Dazu gehören Silikone, Parabene, Paraffine, PEG, … All diese Stoffe sind in der Natur nur schwer (bis gar nicht) abbaubar und haben zudem auch gesundheitliche Risiken. Dennoch werden sie in herkömmlicher Kosmetika gerne verwendet, da sie billig sind und den Produkten eine schöne Konsistenz geben oder sie länger haltbar machen.

  3. Unsere Produkte sind alle 100% vegan. Das heißt, dass wir weder tierische Inhaltsstoffe benutzen noch Tierversuche durchführen. Deshalb sind wir auch PETA zertifiziert.

Der Weg von der Idee zum fertigen Produkt

Ganz am Anfang einer jeden “Produkt-Reise” holen wir uns immer Feedback von euch und intern ein. Denn wir wollen nicht irgendwelche Produkte herstellen, sondern nur solche, die ihr euch unbedingt wünscht. So ging es uns zum Beispiel auch mit dem Aloe Jelly Cleanser. Ihr habt lange nach einem Cleanser gefragt und dann haben wir einen herausgebracht. Deshalb ist dein Feedback für uns auch immer unfassbar wertvoll!

Nachdem wir also wissen, welche Produkte gefragt sind, überlegen wir, ob wir diese auch unter unseren Anforderungen an ein Produkt herstellen können. Denn da wir auf so einige synthetische Inhaltsstoffe verzichten, müssen wir erst einmal nach Alternativen suchen. Hier arbeiten wir auch eng mit unseren Chemiker:innen zusammen. Während wir die Vision haben, haben sie das für die Umsetzung relevante Know-How.

Um die passenden Inhaltsstoffe zu finden, sitzen wir übrigens sehr lange an der Recherche und durchforsten Datenbanken sowie Research Paper zu Nachhaltigkeit und Naturkosmetik. So gehen wir sicher, dass unsere letztendlichen Inhaltsstoffe auch zu den Werten unserer Marke passen und deine Haut richtig unterstützen.

Sobald der Entwurf eines Produktes fertig ist und es durch verschiedenste Labortests gegangen ist, wird es von uns intern getestet (das macht übrigens ganz schön viel Spaß 🥰). Manchmal werden dann noch einmal Kleinigkeiten wie die Konsistenz angepasst.

Neben dem Produkt an sich sind für uns natürlich auch die Verpackungen wichtig. Denn auch hier wollen wir möglichst nachhaltig sein. So setzen wir gerne auf Glas, Kraftpapier oder biologisch abbaubare Stoffe. 

Übrigens: Wusstest du, dass all unsere Etiketts unbeschichtet sind?

Nach ganz vielen Stunden an Recherche, Planung und Tests halten wir so am Ende ein neues, nachhaltiges Produkt in der Hand.